Palliative Behandlung

Palliative Therapie

Trotz der Fortschritte in der Medizin sind einige Erkrankungen aus unserem Fachbereich nicht mehr auszuheilen, so dass diese Erkrankungen den Patienten begleiten werden und er hieran voraussichtlich versterben wird. In dieser Situation kommt eine palliative Therapie zum Einsatz.

Hinsichtlich der palliativen Therapie kommen viele inidividuelle Faktoren zusammen z.B. Schwere und Ausbreitung der Erkrankung, Lebensalter des Patienten, soziales Umfeld, Einschätzung des weiteren Krankheitsverlaufes (zügiges oder langsames Voranschreiten) und vieles mehr.

Einen sehr hohen Stellenwert bekommt die Lebensqualität, die nicht durch zu intensive Therapien beeinträchtigt werden sollte. Jedoch kann mit geeigneten Therapien durchaus noch Lebenszeit zu guter Lebensqualität gewonnen werden (palliative Chemotherapie).

Ist der Patient jedoch bereits zu geschwächt eine gegen die Erkrankung gerichtete Therapie durchzustehen oder möchte diese Therapien aus der eigenen Lebenssituation heraus nicht mehr auf sich nehmen, kann eine rein symptomatisch ausgerichtete und lindernde Therapie z.B. Schmerztherapie, parenterale Ernährung etc. durchgeführt werden.

Es besteht eine enge Vernetzung mit speziell für schwere Erkrankungen ausgerichtete Pflegedienste (paliativ care teams). Ebenso kümmern wir uns um die Kontakte zum Hospiz bzw. dem Hospizverein.